Zukunft machen wir aus Tradition

Suche
Close this search box.

5000 Euro für den Nachwuchs

Mannheimer Runde unterstützt den VfR Mannheim

„Der VfR Mannheim ist bekannt für seine hervorragende Jugendarbeit und deren integrative Kraft“, sagt Thorsten Riehle, 2. Vorsitzender der Mannheimer Runde. Und: „Das ist sicher auch einer der Gründe für die erfolgreiche Entwicklung der Rasenspieler. Weil hier gleich zwei gute Dinge zusammenkommen, unterstützen wir dies gerne“, so Riehle jetzt bei der Übergabe eines großen Schecks über 5.000 Euro. Der VfR Mannheim habe mehrfach bewiesen, dass er nicht nur auf die sportlichen Resultate am Wochenende reduziert werden dürfe, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung übernehme.

Denn Integration ist in der Vielvölkerstadt Mannheim ein wichtiges Thema. Und damit auch für einen Verein, der sich die Zusammenarbeit zwischen Mittelstand und Kommune auf die Fahnen geschrieben hat. Die Rede ist von der „Mannheimer Runde“, einem Netzwerk von Unternehmern, die selbst internationale Wurzeln haben. Die Mannheimer Runde fungiert seit Juli 2011 als eingetragener Verein und will unter dem Motto „Netzwerken, Dialog ermöglichen, Gutes tun“ die Zusammenarbeit zwischen Mittelstand und Kommune fördern.

Konzentrierte sich der Wirkungskreis zunächst auf Mannheim, hat sich dieser ständig erweitert und umschließt mittlerweile die gesamte Metropolregion Rhein Neckar. Die Mission der Mannheimer Runde ist klar bestimmt: Ein umfassendes Netzwerk von Unternehmen zu bilden, die im ständigen Dialog miteinander und den Kommunen stehen. Gegenwärtig fördern die 160 Mitglieder der Mannheimer Runde insgesamt 195 Projekte, die zusammenaddiert ein Spendenvolumen von gut 2,2 Millionen € aufweisen.

„Der VfR Mannheim freut sich sehr, mit der Mannheimer Runde einen neuen und hochkarätigen Partner für seine Nachwuchsabteilung gewinnen zu können“, bedankte sich VfR-Präsident Boris Scheuermann ganz herzlich bei Riehle und den 160 Mitgliedern der Mittelstandsvereinigung. Damit habe man Planungssicherheit und könne die erfolgreiche Nachwuchsarbeit mit neuem Rückenwind weiterführen.

 

Nach oben scrollen