Zukunft machen wir aus Tradition

Suche
Close this search box.

Damen- und Mädchenmannschaften im Saisonendspurt

Ausblick auf die kommenden Partien

Am kommenden Wochenende ist auf dem Vereinsgelände des VfR Mannheim einiges los. Auch für die von SCHOKINAG gesponserte Mädchen- und Damenmannschaften werden gefordert sein. Die Entwicklung zeigt weiterhin in die richtige Richtung. Mittlerweile ist die 100-Marke für aktive Spielerinnen erreicht.

Unsere Frauentruppe konnte in ihrer ersten Saison nach dem Neustart zwar nur einen Sieg erringen, dennoch stimmt die Gesamtentwicklung zufrieden. Der 12-14 Spielerinnen umfassende Stamm steht zur Verfügung. Nichtsdestotrotz ging die Frauenmannschaft leider geschwächt in die Rückrunde, da alle drei Stürmerinnen der Truppe eine Pause aufgrund hoher schulischer Belastung einlegten. Diese Schwächung zeigte sich deutlich in den Spielen. Trotz spielerischer Fortschritte gelang es dem Team nur, ein Tor in der Rückrunde zu erzielen, und ohne Tore ist es schwierig, Punkte zu holen.

Am kommenden Sonntag steht das letzte Rundenspiel um 18:00 Uhr zu Hause gegen MFC 08 Lindenhof an. Sollte die Offensivleistung in diesem Spiel etwas stärker werden, ist ein Punkt durchaus möglich. Der letzte Tabellenplatz könnte verlassen werden.

Für unsere B-Juniorinnen verlief die Rückrunde bisher ausgeglichen. Zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden stehen auf dem Konto. Die Trainer Philipp Theuerkorn und Leni Marenzi sind zufrieden mit den spielerischen Leistungen der Truppe, die größtenteils aus Spielerinnen des jungen Jahrgangs besteht.

Am Sonntag um 10:30 Uhr empfangen die VfR-Spielerinnen den Tabellenzweiten aus Wiesloch. Dieses Spiel wird sicherlich genauso umkämpft sein wie das Spiel am vergangenen Wochenende gegen den Tabellendritten aus Neckargmünd/Ziegelhausen, das in einem torlosen Remis endete.

Für unsere C-Juniorinnen war die Rückrunde so etwas wie ein Neustart. Nach vielen Verletzungen und Sperren in der Hinrunde standen die meisten Spielerinnen wieder zur Verfügung, nur die Starspielerin Bleona Haxhiu fehlt noch. Außerdem konnte die Truppe seit Dezember regen Zulauf neuer Spielerinnen verzeichnen. Das Team ist auf 20 Spielerinnen angewachsen. Lars Andersson kann die Trainingsarbeit folgerichtig durchaus ehrgeiziger gestalten.

Die Dynamik zeigte sich in der Rückrunde. Nach 5 Spielen steht die Truppe ohne Punktverlust auf dem ersten Tabellenplatz, trotz des unglücklichen Ausfalls der Torwärtin Sarah Ziegler, die verletzungsbedingt bis zum Saisonende ausfällt. Ein großes Lob deshalb an Mia Wagner, die die Bürde auf sich genommen hat, als Torhüterin einzuspringen.

Am kommenden Samstag um 13:30 Uhr kommt es auf unserem Gelände zu einem wahren Spitzenspiel. Die sehr starke Truppe aus Diedesheim kommt zu Besuch, bestückt mit einigen starken Spielerinnen, die auch bei den B-Juniorinnen viele Tore erzielen. Für die VfR-Spielerinnen wird es darum gehen, kompakt zu stehen, aber ohne dabei die eigene Offensivstärke zu vernachlässigen. Sollte diese Aufgabe gelöst werden können, steht einem Punktgewinn durchaus nichts im Wege.

Für unsere D-Juniorinnen verlief die bisherige Rückrunde zufriedenstellend. Aus 6 Spielen resultierte ein Sieg und zwei Unentschieden. Die Truppe von Michael Essert und Sumeje Arifi wächst in der Anzahl und sollte sich mit der Zeit auch spielerisch entwickeln können. Am vergangenen Wochenende wurde erfolgreich auch eine E-Juniorinnen-Truppe von den beiden Trainern auf die Beine gestellt, beim Spieltag auf dem Gelände unseres Nachbarn, dem Polizei SV. Am kommenden Wochenende gibt es für die D- und E-Juniorinnen eine Verschnaufpause mit einem spielfreien Wochenende.

Nach oben scrollen