Zukunft machen wir aus Tradition®

IMFORUM-Cup 2021 ein voller Erfolg

Bild: Edmund Nohe
 
Mit einer starken Vorstellung präsentierte sich der VfR-Nachwuchs beim Blitzturnier in Gedenken an den viel zu früh verstorbenen VfR-Spieler Florian Higel. Mit einer leicht gepimpten U14 spielte man gegen dessen Ex-Vereine aus Bürstadt, Worms und Darmstadt.
 
Spiel eins gegen Bürstadt begann gleich mit einem Paukenschlag, als Noah in der zweiten Minute per Elfmeter den ersten Treffer markierte. Boris bekam zuvor ein tolles Zuspiel von Donat und wurde im Strafraum gelegt. Weiterhin bestimmten die Rasenspieler das Geschehen im 4:4:2 System und kam nach schöner Einzelleistung von Donat zum 2:0. Die Gäste aus Bürstadt hielten jedoch gut dagegen. Da die Rasenspieler jedoch die ein oder andere Chance nicht erfolgreich verwerteten und hinten doch mal ein Ball durchrutschte, viel dann der verdiente Ehrentreffer für die Gäste und so endeten die ersten 25 Spielminuten mit 2:1.
 
Ad hoc musste das VfR-Team gleich gegen den Nachwuchs aus der Nibelungenstadt antreten und die Zuschauer merkten, dass die Gäste aus Worms mit mehr Regenerationszeit in die Partie gingen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wo der VfR Mannheim aber mehr Chancen kreierte, diese jedoch nicht effektiv nutzten konnte. Als alles auf ein Unentschieden hindeutete vollendete Alen eine schöne Flanke von Tommy zum 1:0. Quasi im Gegenzug rettete Noah für den schon geschlagenen Yasin vor der Linie.
 
So kam es zum Finale gegen den SV Darmstadt 98 wo wir, aufgrund des schlechteren Torverhältnis, gewinnen mussten, um den Turniersieg zu erringen. Die Jungs der Lilien waren natürlich absolut Herr im Hause, aber wir versuchten immer wieder Nadelstiche zu setzen. Nach schönem Grundlinienspiel lagen wir nach 10 Minuten hinten, glaubten aber weiterhin an den Sieg und kämpften wieder die Löwen. Leider folgte wenig Später das 0:2, da bei einem Freistoß dann doch die Abstimmung im zusammengewürfelten Team fehlte. Trotzdem blieben die Köpfe oben und der Fuß auf dem Gaspedal. Den schönsten Spielzug des Turniers zeigten dann unsere Jungs, als Nino und Boris jeden Trainer mit der Zunge schnalzen liesen, auch wenn der finale Torabschluss von Wirbelwind Nino nicht von Erfolg gekrönt wurde. Wenig später dann doch der Ehrentreffer und einzige Gegentreffer für Darmstadt. Donat trat wieder zu einem unheimlichen Tempolauf an und konnte nur per Foul am 16er gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte er dann selbst zum 1:2 Endstand.
 
Grandiose Vorstellung wieder von unseren Jungs, wo man ein Extralob an Taylor aus der U13 aussprechen muss!
Ein sehr gelungenes Turnier mit einem sehr demütigen und sozialen Charakter, in Gedenken an Florian. Da kann man nur “Chapeau” sagen! Ich war schon in einigen Vereinen, aber was die VfR-Familie gerade in sozialer Hinsicht an die Jungs und Mädels weitergibt ist ganz großes Kino! Da muss man auch ein großes Lob an Präsident Boris Scheuermann geben, welcher die Mentalität und Attitüde des VfR für den Vereinsnachwuchs vorlebt! Mit dem Zusammenhalt und der Leidenschaft stehen dem VfR Mannheim sicher rosige Zeiten im gesamten Nachwuschszentrum bevor, wovon auch mittelfristig die Herrenteams profitieren werden. 
 
 
 
 
 
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top