Höherklassige Erfahrung für das defensive Mittelfeld

Neuzugang Christian Telch im Interview

(mk) Christian Telch ist ein Spieler, der dem VfR mit seiner langjährigen Erfahrung in höheren Ligen dabei helfen soll, seine gesteckten Ziele zu erreich. Die Vita des Neuzugangs liest sich aus der Perspektive eines Verbandsligisten verheißungsvoll. Weite Strecken seiner Karriere verbrachte Telch in der viertklassigen Regionalliga. Zwischen den Jahren 2010 und 2012 lief der defensive Mittelfeldspieler sogar für die Offenbacher Kickers in der 3. Liga auf. Zuletzt trug Telch das Trikot des saarländischen Traditionsvereins FC Homburg, mit denen er als Kapitän 2018 souverän die Meisterschaft in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar sicherte und den Aufstieg in die Regionalliga realisierte. Nun freuen wir uns, Christian Telch beim VfR begrüßen zu dürfen und bedanken uns recht herzlich, dass er sich Zeit für ein Interview nahm:

Als was für ein Spielertyp würdest Du Dich charakterisieren?

Telch: Ich bin ein sehr ehrgeiziger Typ, der nicht gerne verliert. Ich denke im Spiel bin ich ein Spieler, der relativ ballsicher ist und gerne das Spiel vor sich hat

Wie schwierig ist es, sich ohne Mannschaftstraining und einem Ball am Fuß trotzdem fit zu halten und zu motivieren?

Telch: Natürlich ist es komisch, wenn man nicht mit der Mannschaft trainieren darf. Aber ich denke, jeder bereitet sich so vor, dass er in einem guten Zustand ins Mannschaftstraining einsteigen kann, wenn es endlich wieder los geht…

Du bist ein erfahrener Spieler mit bereits hunderten von absolvierten Partien im höherklassigen Bereich. Gibt es ein Spiel, das Dir in besonderer Erinnerung geblieben ist?

Telch: In besonderer Erinnerung sind mir mehrere Spiele aber ganz speziell sind es 2 Spiele: In der Saison 2010/2011 haben wir mit den Offenbacher Kickers Borussia Dortmund in der 2 DFB-Pokal Runde im Elfmeterschießen besiegt, ein Spiel das ich nie vergessen werde. Und natürlich das Spiel mit Eintracht Trier im Oktober 2015 in Kassel, als mir das Tor des Monats der ARD sportschau gelungen ist. Das sind 2 Spiele die ich nie vergessen werde.

Da die Runde nicht regulär zu Ende gespielt werden kann, muss ein alternativer Modus zur Abwicklung der Saison herhalten. Gibt es einen Modus, den Du präferieren würdest?

Telch: Darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht. Das müssen die zuständigen Personen entscheiden. Ich konzentriere mich nur auf das sportliche.

Welche kurz- und langfristigen Ziele verfolgst Du mit dem VfR?

Telch: Ich bin nicht zum VfR gekommen, um einfach so bissl fussball zu spielen. Ich möchte mit dem Verein kurz oder mittelfristig mindestens eine Liga höher spielen. Das ist mein Anspruch und ich weiss, jeder im Verein hat die selben Ambitionen wie ich.

Vielen Dank für das Gespräch.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top