Zukunft machen wir aus Tradition

Suche
Close this search box.

Starke zweite Halbzeit beschert Sieg in der Pfalz

VfR Mannheim gewinnt bei der U-21 des 1. FC Kaiserslautern mit 2:1 (0:1)

Bilder: Helmut G. Roos

(mk) Der VfR Mannheim bezwang am vergangenen Samstagvormittag die U-21 des 1. FC Kaiserslautern mit 2:1 (0:1) und feierte im vierten Testspiel seinen zweiten Sieg, der vor allem aufgrund der blau-weiß-roten Performance im zweiten Durchgang als leistungsgerecht angesehen werden kann.

Zu Beginn der Partie überzeugten primär die Pfälzer mit engagiertem wie auch aggressivem Gegenpressing. Doch die blau-weiß-rote Hintermannschaft verteidigte geschickt, durfte dank kluger Abwehrarbeit die ersten 20 Minuten schadlos überstehen und konnte mit zunehmender Spieldauer eigene Akzente in der Offensive setzen. Als sich der Kaiserslauterer Zeki Görkem Koca nach einer halben Stunde jedoch ein Herz fasste und aus ungefähr 30 Metern abzog, konnte weder die stabil stehende VfR-Hintermannschaft rechtzeitig intervenieren, noch Torhüter Paul Lawall etwas ausrichten. Das Leder schlug unhaltbar im Kurpfälzer Gehäuse ein und markierte die Führung des 1. FCK.

Der Rückstand sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der VfR nach der turbulenten Anfangsphase peu à peu besser ins Spiel fand und das Geschehen spätestens zu Beginn der zweiten Halbzeit kontrollierte, teilweise sogar dominierte. Pasqual Panders Doppelschlag (72. + 73.) brachte die Mannheimer binnen weniger Augenblicke in Front und bescherte den Rasenspielern schlussendlich einen verdienten Erfolg, der speziell auf einen sehr starken zweiten Spielabschnitt zurückzuführen war. Bei einer resoluteren Chancenverwertung hätte der Sieg sogar noch deutlicher ausfallen können: „Die Mannschaft zieht aktuell im Training hervorragend mit, entwickelt sich auf spielerischer wie auch athletischer Ebene weiter und verinnerlicht die Spielphilosophie. Ich kann den Jungs somit eine kontinuierliche Leistungssteigerung attestieren“, lobt der zufriedene VfR-Coach Volkan Glatt den gegenwärtigen Stand der Vorbereitung. Am kommenden Mittwoch (19:00 Uhr) steht beim A-Ligisten SpVgg 1920 Oberhausen bereits das nächste Testspiel an.

Steno

VfR Mannheim: Lawall, Denefleh, Raimondo, Weil, Amin (41. Becker), Szarka (83. Sorge), Polat, Pander (81. Yazici), Fetzner, Neuner (41. Ulusoy)

Tore: 1:0 Koca (30.)
1:1 Pander (71.)
1:2 Pander (72.)

Schiedsrichter: Christian Gittelmann
Foto: Helmut G. Roos

Nach oben scrollen