Zukunft machen wir aus Tradition

Suche
Close this search box.

VfR weiter formstark

Sicheres 3:0 bei SKV Rot-Weiß Darmstadt

(tb) Der VfR und das südhessische Verbandsliga-Spitzenteam lieferten sich ein flottes Spiel mit zahlreichen Torszenen. Bereits in der 8. Minute musste sich VfR-Torwart Tayar gewaltig strecken, um einen strammen Distanzschuss zur Ecke zu klären. 8 Minuten später brachte Fabian Czaker das Kunststück fertig, aus ca. einem Meter Entfernung einen Kopfball über das Tor zu setzen.

Die Kontrahenten schenkten sich nichts. Der VfR verteidigte konsequent und suchte spielerisch bei jeder Gelegenheit den Weg nach vorne. Darmstadt bevorzugte Kampfgeist mit schnellem Kombinationsspiel und eine vor allem in der 1. Halbzeit robuste Gangart.

In Minute 35 setzte Richard Weil einen Freistoß von der Strafraumgrenze ins Lattenkreuz, jedoch versagte der Schiedsrichter nach Rücksprache mit seinem Assistenten dem Treffer wegen eines angeblichen Fouls die Anerkennung. Torlos ging es in die Kabinen.

Nach dem Wechsel gewann der VfR an Dominanz und die Platzherren wurden zumeist in die eigene Hälfte zurückgedrängt. In der 56. Minute landete ein Eckball von Blerton Muca auf dem Kopf von Mohamed Amin Kouraji, der zum längst überfälligen Führungstreffer vollstreckte.

Trotz zahlreicher Spielerwechsel blieb der VfR am Drücker. Die Kraft der Platzherren ließ nun sichtlich nach. Unter starkem Druck der VfR-Stürmer fabrizierte ein Darmstädter Abwehrspieler in der 83. Minute ein Eigentor. Fast mit dem Schlusspfiff besorgte Furkan Cevik den Endstand zum 0:3.

Aufstellung VfR:
Tayar – Kuhn (46. Kouraji, 79. Denefleh), Raimondo (66. Amin), Denefleh (66. Kougang) – Szarka (66. Schulat), Weil – Sabah (66. Gerber), Muca (66. Buzoku), Vella (66. Mikona) – Czaker (46. Cevik), Gashi

Tore:
0:1 Kouraji (56.)
0:2 (83. Eigentor)
0:3 Cevik (90.)
Schiedsrichter:
Timo Hager

Nach oben scrollen