Zukunft machen wir aus Tradition

Munterer Testspielauftakt

Rasenspieler unterliegen den höherklassigen Oberligisten FC Astoria Walldorf 2 mit 1:2

(mk/tb)

(tb) Zum Abschluss der ersten Trainingswoche im neuen Jahr zeigte der VfR in Walldorf eine ansprechende Leistung. Gemessen am Spielverlauf war das Ergebnis für die Platzherren eher schmeichelhaft.

 

Über weite Strecken der Partie war der VfR die dominierende Mannschaft. Angetrieben von Eric Schaaf und dem überragenden Blerton Muca rollte ein Angriff nach dem anderen in Richtung Walldorf-Tor. Dort fehlte es aber an der nötigen Präzision, denn eine ganze Reihe von Torchancen blieb zunächst ungenutzt.

 

Die Walldorfer Angriffe zerschellten zumeist an der gewohnt sicheren VfR-Abwehr, die sich auch durch die Auswechslung von Abwehrchef Jahn Malanga, der sich das Knie verdreht hatte, nicht aus der Ruhe bringen ließ. Die beste Chance der Gastgeber im 1. Durchgang war ein Freistoß, der in der 24. Minute am Torpfosten landete.

 

Nach dem Seitenwechsel drängte der VfR weiter auf den Führungstreffer. In der 68. Minute war es schließlich soweit, als der kurz zuvor eingewechselte Nediljko Kovacevic eine präzise Flanke von Eric Schaaf über die Linie drückte.

 

Leider hatte die Führung nicht lange Bestand. Zu Beginn der Schlussviertelstunde attackierte VfR-Neuzugang Selim Jungmann einen flankenden Walldorfer Angreifer nicht entschlossen genug. Dessen präzise Vorlage nahm der Walldorfer Spielführer volley und der Ball schlug im langen Eck ein. Wenige Minuten später erzielten die Gastgeber mit einem fast identischen Spielzug den Siegtreffer. Dabei blieb es, weil Benedikt Koep kurz vor Schluss nur den Pfosten traf.

 

Einerseits stimmt die beherzte Spielführung des VfR für die Rückrunde optimistisch. Andererseits lieferte die Partie dem Trainerteam um Hakan Atik und dem engagiert an der Seitenlinie agierenden Co-Trainer Volkan Glatt wertvolle Hinweise, an welchen Stellschrauben vor dem Punktspielauftakt noch gedreht werden muss.

 

 

Nach einer intensiven Trainingswoche unterlag der VfR Mannheim der Oberligamannschaft des FC Astoria Walldorf knapp mit 2:1. Die Blau-Weiß-Roten starteten gut in die Partie, ließen den Ball laufen und gaben in den ersten 20 Minuten den Takt vor. Nachdem sich John Malanga gegen Mitte des ersten Durchganges bei einem Zweikampf unglücklich das Knie verdrehte kamen die Astorstädter besser ins Spiel und kontrollierten dieses für ca. 10 Minuten. Doch die Quadratestädter überstanden die kurze Walldörfer Drangphase unbeschadet, konnten in der Schlussphase der ersten Halbzeit das Zepter nochmals in die Hand nehmen und auch die eine oder andere Torgelegenheit kreieren.

Auch im zweiten Durchgang war von einem Klassenunterschied nichts zu sehen. Die Blau-Weiß-Roten diktierten das Spielgeschehen und gingen durch Nediljiko Kovacevic mit 1:0 in Führung (68.). Nach dem verdienten Treffer versäumte es der Verbandsligadritte, trotz guter Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen. In den letzten 15 Minuten mussten die Mannheimer der intensiven ersten Trainingswoche in diesem Kalenderjahr jedoch ein wenig Tribut zollen. Die Kräfte schwanden und die Gastgeber drehten die Partie mit zwei Treffern zu ihren Gunsten (75.+79.). Der VfR stemmte sich zwar mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage, allerdings konnten die vorhandenen Chancen zum Ausgleich nicht verwertet werden. Cheftrainer Hakan Atik bewertet die Begegnung dennoch positiv:

„Ich bin mit der Art und Weise wie wir gespielt haben zufrieden, leider hat das Ergebnis nicht gestimmt. Es ist uns gelungen, viele Torchancen herauszuspielen, unglücklicherweise konnten diese nicht effizient verwertet werden. Dass die Mannschaft nach der ersten Trainingswoche noch nicht bei hundert Prozent ihres Leistungsvermögens angekommen ist, versteht sich von selbst. Unterm Strich war es ein erkenntnisreicher Test, der uns aufgezeigt hat, in welchen Bereichen noch Optimierungspotential vorhanden ist“, gibt der Cheftrainer zu Protokoll. 

Aufstellung VfR:

Ullrich – Kuhn, Malanga (22. Veskovac), Schwöbel, Denefleh (60. Kovacevic) – Schaaf Castro (65. Jungmann) – Kölmel, Muca, Stankovic (46. Lodato), Ilhan (46. Koep)

 

Tore:

0:1 Kovacevic (68.)

1:1 Hofmann (75.)

2:1 Hofmann (79.)

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top