Zukunft machen wir aus Tradition®

Leistungssteigerung im zweiten Durchgang sorgt für gelungenen Test

Rasenspieler bezwingen den FC Türkspor Mannheim mit 4:3

Am gestrigen Dienstagabend feierte die Verbandsligamannschaft des VfR Mannheim den zweiten Sieg im dritten Testspiel. Grund für den 4:3 Erfolg gegen den ambitionierten Landesligisten FC Türkspor Mannheim war eine ordentliche Leistungssteigerung im zweiten Durchgang.

Zu Beginn der Begegnung schlichen sich bei den Rasenspielern einige Nachlässigkeiten ein. Die Gäste traten forsch auf, überzeugten mit einem gesunden Maß an Aggressivität und erwischten die blau-weiß-rote Hintermannschaft auf dem falschen Fuß. Der Landesligist provozierte die Rasenspieler zu Fehlpässen im Spielaufbau und ging aufgrund solcher Patzer nach gut 20 Minuten mit 2:0 in Führung. Auch Blerton Mucas Anschlusstreffer (39.), wusste Türkspor noch vor der Pause zu beantworten. So ging es mit einem eigenen Treffern und drei gefühlten Eigentoren in die Kabinen: „In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt“, resümiert der sportliche Leiter Hakan Atik. „Das Positionsspiel funktionierte nicht so, wie wir es uns eigentlich vorgestellt haben. Hinzu kamen unnötige Fehler, die zu den Gegentoren führten.“

In der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz jedoch einen anderen VfR zu Gesicht. Die Schmitt-Elf kam offensiv ins Rollen, erspielte sich mehrere Torchancen und wirkte auch im Spielaufbau wesentlich sicherer. Mit einem zielstrebigen und disziplinierten Auftritt konnte der Pausenrückstand rasch egalisiert werden. Keine 15 Minuten waren im zweiten Abschnitt vergangen, da sorgten Christian Kuhn (52.) und Marcel Schwöbel (58.) bereits für den Ausgleich. Den Schlusspunkt der Begegnung markierte Benedikt Koep, der in der 83. Minute für den 4:3 Endstand sorgte: „In der zweiten Halbzeit setzte die Mannschaft das um, was der Trainer forderte. Das Team spielte diszipliniert, erarbeitete sich viele Chancen und überzeugte mit einem zielgenauen Passspiel“, gibt sich Atik mit dem bisher besten Spielabschnitt aller drei Testbegegnungen zufrieden.

Am kommenden Samstag (11:00 Uhr) erwartet der VfR mit dem Oberligateam des FC Astoria Walldorf erstmals in dieser Saisonvorbereitung eine höherklassige Mannschaft im heimischen Rhein-Neckar-Stadion.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top