Das Nachwuchszentrum beendet die Personalplanungen 2021/2022 erfolgreich

VfR Mannheim setzt auf Kontinuität

(dp) Bereits vor einem Monat verkündete der VfR Mannheim eine Vielzahl von Vertragsverlängerungen im Nachwuchszentrum.
Dem Verein und den Verantwortlichen war es wichtig auf Kontinuität zu setzen.

Nachwuchs-Chef Marc Ritschel: “Wir haben in der Pandemie-Zeit einen enormen Zusammenhalt innerhalb des Trainerteams wahrgenommen. Die Trainer sind sehr engagiert und eine wichtige Säule für die Zukunft. Wir freuen uns sehr, dass wir frühzeitig mit über 95 Prozent des Personals Einigkeit in Puncto Vertragsverlängerung erzielen konnten”, in den letzten Wochen folgten dann die letzten Einigungen. Sehr dankbar zeigen sich die Verantwortlichen des VfR Mannheim darüber, dass ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Teile des Gehaltes verzichtet haben. “Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Damit haben alle Beteiligten ein großes Ausrufezeichen gesetzt”, so Pressesprecher Dustin Paczulla

Das Nachwuchszentrum darf sich weiterhin über Qualität an der Seitenlinie, Funktionär-Ebene und Betreuerstab freuen. Damit signalisiert der VfR Mannheim auch die Bedeutung der Arbeit im Nachwuchszentrum. VfR-Präsident Boris Scheuermann betonte des Öfteren, dass die Nachwuchsarbeit den höchsten Stellenwert innerhalb des Clubs genießt. Gerade im Zuge der Pandemie wird die Verzahnung zum Nachwuchs noch mehr optimiert.
Die Rasenspieler setzen ein dickes Ausrufezeichen, denn das Ziel für die U19 lautet langfristig Oberliga. Ebenfalls wird sich die ohnehin gute Infrastruktur in kleinen Nuancen weiterhin optimieren. Daran werkeln gerade die Verantwortlichen im Hintergrund. Kinder, Jugendliche und Eltern können sich sicher sein, dass der VfR Mannheim täglich alle Stellschrauben in Bewegung setzt um den Nachwuchs zu fördern.

Das Nachwuchszentrum der Rasenspieler steht auch für Möglichkeiten der individuellen Karrieregestaltung. Das jüngste Beispiel ist der “Sprung” von Muhammed Altinisik ins Nachwuchsleistungszentrum der “Lilien” (Darmstadt 98). Der gesamte VfR Mannheim freut sich über solche Beispiele der Entwicklung von Nachwuchsspielern. Mit Beginn der kommenden Spielzeit wird es außerdem ein zusätzliches Talent-Training unter Anleitung von Erdal Öksüz geben.

Nun steht also auch das Trainer-Personal und wir können Vorstellung “Nummer 2” vornehmen. Im Grundlagenbereich gibt es übrigens noch eine kleine Anzahl an von Vakanzen.

Sylvia und Zaklina Beziak Bambinis
Kristijan Beziak U17
Christian Langenfelder U14
Erdal Öksüz Talenttrainer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top